Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

InpASS Online-Broschüre

CIRS–CRITICAL INCIDENT REPORTING SYSTEME CIRS retten Patientenleben, reduzieren Schadensfälle und können Versicherungs- prämien senken – wenn sie richtig genutzt werden. 6 Was nützt die beste Software, wenn sie nicht so implementiert und angewendet wird, dass sie ihren Zweck erfüllt? Im Falle von CIRS kann dies zum Beispiel dazu führen, dass in Ihrem Sys- tem kaum Fallberichte eingehen oder nur Berichte ohne wesentliche Relevanz. Dann haben Sie viel Geld investiert, ohne dass Sie einen großen Nutzen davon haben. Unsere langjährige Erfahrung mit der Einführung von CIRS hat gezeigt, wie wichtig ein gelungener Projektstart für den Erfolg von CIRS ist. Mit dem Patientenrechtegesetz aus dem Jahr 2013 ist jede medizinische Einrichtung dazu ver- pflichtet, ein CIRS zu betreiben. Damit Sie einen größtmöglichen Nutzen aus der gesetzlichen Vorgabe ziehen, lohnt es sich, in die fachliche und inhaltliche Unterstützung externer Experten zu investieren. Es ist wie mit dem Bau eines Hauses: Das Haus kann nur dann sinnvoll erbaut werden und später seinen Zweck erfüllen, wenn zuvor ein Architekt mit den Nutzern einen genauen Bau- und Zeit- plan erstellt hat. Auch die Implementierung eines CIRS bedarf einer gründlichen Planung. Und nicht nur das. Es muss auch für eine durchgängige Information und Kommunikation gesorgt werden. Und die beteiligten Mitarbeiter müssen geschult und eingewiesen werden. Informations- und Beratungsveranstaltung für Entscheidungsträger Bei InPASS erhalten Entscheidungsträger deshalb in unserer Informations- und Beratungsver- anstaltung vor CIRS-Einführung wertvolle Tipps, was bei der Einführung zu beachten ist, welche organisatorischen Rahmenbedingungen zu schaffen sind und welche Vor- und Nachteile ver- schiedene CIRS-Systeme besitzen. 1 2 3 4 Sichere Anonymisierung Sinnvolle Kategorisierung Systematische Fallanalyse Effektive Maßnahmen

Seitenübersicht