CIRS BOS

CIRS BOS ist eine gehostete Software, mit der Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ihr Critical Incident Reporting durchführen, um so die Sicherheit aktiv zu erhöhen.
mehr »

CIRS Leistungs- verzeichnis

... unser Leistungsportfolio zu CIRS auf einen Blick
mehr »

InPASS Monitor

September 2021
Simulations-Teamtrainings Kreißsaal
InFacT Zürich
Simulations-Teamtrainings Klinik
Beratung Bau Sim-Zentrum in NRW
InFacT Online
Vortrag Marcus Rall am Welttag der Patientensicherheit
CIRS Einführung in Kliniken der Niederösterreichischen Landeskliniken
Seminar: XY ungelöst – Fallbesprechungen und Lösungssuche
CRM-Seminare für Anästhesie- und Intensivpflegeteams
InSiM 2021 online
CRM-Ausbildungsprogramm: CRM-Anwender*in
Beratung Simulation für Privatuniversität
Oktober 2021
InSiM 2021 online
Seminar: Austausch und Optimierung von Maßnahmen
Beratung Bau Sim-Zentrum in NRW
InFacT Stuttgart
InFacT USZ
Simulations-Teamtraining Anästhesie & OP
Beratung zur Gestaltung von Simulationszentren und Skills-Labs für medizinische Studiengänge
InFacT Online
CIRS-Fallanalyse Schulung
Simulations-Teamtraining Klinik
Seminar: CIRS Grundlagen & Fragen
CRM-Ausbildungsprogramm: CRM-Anwender*in
InFacT Leitstelle
International InFacT: Course EMA
Seminar: CIRS optimieren & Probleme lösen
Simulations-Teamtraining DRK
InFacT Advanced

InPASS Dienstleistungen zur externen Bearbeitung von Fallberichten

Für medizinische Einrichtungen hat es sich vielfach bewährt, Fallberichte von externen CIRS-Experten anonymisieren und analysieren zu lassen.

Das garantiert eine zuverlässige Anonymisierung der Fallberichte und eine neutrale Begutachtung der Situation vor Ort. Fehleinschätzungen der Lage durch den „organisationalen Tunnelblick“ können so vermieden werden.

Aus Sicht von InPASS ist die Kombination von externer Anonymisierung & De-Identifikation mit extern unterstützten Fallanalysevorschlägen daher ideal.

Durch eine initial externe Fallbearbeitung können CIRS-Fälle für alle Mitarbeiter und Meldenden zeitnah lesbar geschaltet werden. Die professionelle externe Anonymisierung und De-Identifikation bietet einer Einrichtung und deren Mitarbeiter größtmögliche Sicherheit. Auch stärkt sie das Vertrauen der Mitarbeiter in CIRS.

Eine zuverlässige und damit sichere Anonymisierung und De-Identifikation von Fallberichten ist nicht trivial. Lesen Sie hierzu auch unseren wissenschaftlichen Beitrag zum Thema "Die sichere Anonymisierung und De-Identifikation von CIRS-Fallberichten".

 

Kontinuierliche externe Anonymisierung und De-Identifikation der eingehenden CIRS-Berichte durch einen geschulten CIRS-Consultant von InPASS

Ihre Vorteile:

  • Professionelle Anonymisierung und hohe Qualität durch speziell geschulte, erfahrene InPASS-Mitarbeiter
  • Anonymisierung und De-Identifikation durch das 4-Augen-Prinzip. Immer zwei unabhängige InPASS-Mitarbeiter anonymisieren denselben Fall nacheinander
  • Sichere, externe Anonymisierung ohne eigenen Personaleinsatz
  • Verkürzung der Dauer, bis Ihnen die Anonymisierung und De-Identifikation eines Falls zur Verfügung steht (spät. innerhalb 48 Stunden)
  • Reduzierung des Arbeitszeitaufwands für die Anonymisierung und De-Identifikation in CIRS-Teams
  • Externe Anonymisierung und De-Identifikation steigert die Akzeptanz von und das Vertrauen in Ihr CIRS. Sie erhöhen damit Ihre Chance auf relevante bzw. brisante Fälle, da kein interner Fallbearbeiter Einsicht in die Originalmeldung hat.
  • Vertragliche Zusicherung: Originalfälle werden unwiderruflich vernichtet
  • Schutz der Daten vor Zugriff in Rechtsverfahren. Ein externer Anonymisierer muss keine Aussage über etwaige Originalberichte machen (Schutz durch Presserecht)

Idealerweise kombinieren Sie dieses Modul mit dem Modul "Kontinuierlich extern unterstützte Fallanalysen".

 

Spechen Sie uns unter institut(at)inpass.de an! Gerne kontaktieren wir Sie für ein unverbindliches Informations- und Beratungsgespräch.

 


InPASS - Institut für Patientensicherheit und Teamtraining GmbH
Dr. med. Marcus Rall
Friedrich-Naumann-Str. 13
72762 Reutlingen
Tel.: 07121 923807
E-Mail: institut@inpass.de